Dienstag, 18.06.2019 06:57 Uhr

Retrospektive Michail Kalik

Verantwortlicher Autor: Rainer Michelmann (DFF) Frankfurt am Main, 06.02.2019, 10:26 Uhr
Presse-Ressort von: Rainer Michelmann Bericht 5693x gelesen

Frankfurt am Main [ENA] Der sowjetisch-jüdische Filmemacher Michail Kalik schuf zwischen 1961 und 1968 drei Filme, die zu den künstlerischen Höhepunkten des Tauwetterkinos und der sowjetischen Filmgeschichte überhaupt gehören. Seine Generation brachte auch Regiegrößen wie Andrej Tarkovskij, Sergej Paradžanow oder Marlen Chuciev hervor, Kaliks Name geriet nach Ende der Tauwetterperiode jedoch in Vergessenheit.

Michail Kalik kam 1927 als Sohn eines bekannten Theaterkünstlers in Moskau zur Welt. Als einer der ersten Juden überhaupt konnte er Ende der 1940er Jahre ein Studium an der staatlichen Filmhochschule VGIK aufnehmen. Kurz nach Beginn des Studiums, auf dem Höhepunkt der antijüdischen Politik Stalins, wurde er festgenommen und für mehrere Jahre im Gulag inhaftiert. Nach Stalins Tod kam er frei, schaffte die Rückkehr an die VGIK und galt international bald als eines der großen Talente des sowjetischen Kinos. Nach Zensurproblemen und infolge der zunehmend antijüdischen Stimmung in Sowjetrussland emigrierte Kalik mit seiner Familie 1971 nach Israel.

. In der UdSSR war es fortan verboten, über ihn zu schreiben, sein Name wurde sogar aus der Absolventenliste der VGIK gestrichen. Von 1971 bis zu seinem Tod 2017 drehte er nur drei weitere Filme. Die Retrospektive führt sämtliche Kinoarbeiten Kaliks in Filmkopien aus dem Gosfilmofond und der Jerusalem Cinematheque zusammen und lädt mit ihnen zur Wiederentdeckung des Werks eines großen Filmkünstlers ein. Weitere Informationen gibt es auch unter www.deutsches-filminstitut.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.